Skip to main content

Künstliche Intelligenz (KI) als Innovationstreiber

19. Unternehmertag in der Metropolregion Nürnberg am 7. März 2024 bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken

Partner

Medienpartner

Weitere Partner

Ankündigungsvideo

Klicken Sie auf YouTube aktivieren, um das Video anzuzeigen.

YouTube aktivieren

Programm 19. puls Unternehmertag

Alle Infos und den genauen Programmablauf finden Sie in der Broschüre unseres 19. puls Unternehmertags:

Referenten

  • Pascal Brochier

    Gesellschafter, Leiter Digitalisierung BROCHIER Holding

    „KI ist ein Katalysator der Disruption und hat das Potenzial, analoge durch digitale Geschäftsmodelle zu ersetzen.”
  • Prof. Dr. Mathias Glasmacher

    Leiter Zentrale Technologie Diehl Stiftung & Co. KG

    „KI wird in den Innovationsprozessen und den entstehenden Produkten und Dienstleistungen nach Abwägung der Chancen und Risiken sowohl evolutionäre als auch revolutionäre Fortschritte bewirken, die bis vor kurzem noch eher als Science Fiction bewertet wurden. Wir sind aufgerufen, uns aktiv mit KI zu beschäftigen.“
  • Julia Graeber

    Vorständin VEDES AG

    „KI ist kein Selbstläufer. Wir brauchen einerseits Investitionen in die Technologie und das Know-how, andererseits aber auch die menschliche Kreativität und Neugier, um KI gewinnbringend und verantwortungsvoll einzusetzen.”
  • Till Heinrich

    Geschäftsführer Feser Graf Gruppe

    „Bei sich ständig verändernden Marktbedingungen sichert der Einsatz von KI insbesondere bei Routineprozessen die Agilität eines Unternehmens. Sie ermöglicht schlankere Prozessketten, schafft sichere und frustfreie Routineabläufe und sorgt somit für eine effizientere Ausrichtung von Ressourcen.”
  • Dr. Jochen Lorz

    Geschäftsführer HEITEC Innovations GmbH

    „Datengetriebene Modelle für CO2 neutrale Energiesysteme ermöglichen die präzise Planung, Regelung und Betriebsoptimierung zeitgemäßer Hybridkraftwerke. Mit KI und dem Wissen aus Erlangen steigern wir die Energieeffizienz und den klimaneutralen Energieanteil.”
  • Dr. Konrad Weßner & Florian Schmidbauer

    puls Marktforschung

    „Unsere neue puls Studie zeigt die transformative Kraft von Künstlicher Intelligenz. KI revolutioniert nicht nur das Marketing und die Marktforschung, sondern definiert auch, wer künftig die Nase vorn hat.”
  • Martin Daut

    CEO quirion AG & COO Quirin Privatbank

    „KI im Banking – das Zukunftsthema schlechthin. Die spannendste Frage aus Anlegersicht ist für mich: Kann die KI irgendwann den Markt schlagen und werden Beraterinnen und Berater damit überflüssig? Kleiner Spoiler: Sie werden es nicht, ihr Job wird sich nur maßgeblich wandeln.”
  • Dr. Markus Schmitz

    Vorsitzender der Geschäftsführung Regionaldirektion Bayern, langjähriger CIO der Bundesagentur für Arbeit

    „KI und Öffentlicher Sektor sind kein Widerspruch. Im Gegenteil: Wenn es um die Digitalisierung und Automatisierung des Öffentlichen Sektors geht, wird KI eine zunehmend wichtigere Rolle spielen.”
  • Dr. Lukas Schreier

    Head of Digital Hub Landesbank Baden-Württemberg

    „Durch den Einsatz von KI können Banken ein besseres Kundenerlebnis bieten, Risiken minimieren und ihre Geschäftsprozesse optimieren. Für einen erfolgreichen Einsatz sind menschliche Kreativität sowie sichere und nachvollziehbare Modelle von zentraler Bedeutung.”
  • Maximilian Weßner

    Maximilian Weßner, Geschäftsführer mobility4.me GmbH

    „Kunden werben Interessenten: Mit KI-gestützter Mobilitätsbedarfsanalyse automobile Verkaufsberatung schon auf den digitalen Kanälen starten und nahtlos stationär abschließen.”
  • Dr. Steven Zielke

    Geschäftsführer mobilApp

    „Im Autohandel eröffnet Künstliche Intelligenz nicht nur neue Horizonte in der Kundeninteraktion und -analyse, sondern revolutioniert auch die Bereiche Marketing, Sales und After Sales. In einer Branche, die sich ständig wandelt, ist der Einsatz von KI entscheidend, um Wettbewerbsvorteile zu sichern und ein personalisiertes Kundenerlebnis zu bieten.”
  • Dr. Armin Zitzmann

    Präsident IHK Nürnberg für Mittelfranken

    „Künstliche Intelligenz wird als disruptive Kraft Industrie, Arbeit und viele Lebensbereiche verändern. Die Erschließung von KI als Innovationstreiber in Europa hängt nicht nur vom AI Act ab, sondern auch von den wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen, damit wir beim internationalen Tempo der KI-Entwicklung mithalten können.”

    Hintergrund / Themen

    Neue Chancen:
    Welche Bereiche und Geschäftsprozesse können durch KI verbessert werden? Welche Chancen bietet KI Unternehmen und Start-ups? Stehen neue Mitbewerber/Disruptoren in den Startlöchern?

    Neue Strategien und Geschäftsmodelle:
    Welche neuen Geschäftsmodelle und Angebote ermöglicht KI? Welche Projekte und Maßnahmen müssen angegangen werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben?

    Neue Wertschöpfung:
    Welchen Beitrag kann KI zur Lösung „der großen Probleme dieser Welt“ (z. B. Klimawandel) und zur Steigerung der Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit leisten?

    Neue Job Profile und Wege zur Bewältigung des Arbeitskräftebedarfs:
    Welche menschlichen Fähigkeiten sollten gestärkt werden, um KI optimal zu nutzen? Was können Menschen dauerhaft besser als KI? Wo können Arbeitskräfte entlastet werden? Welche neuen Jobs werden entstehen?

    Marketing next Level:
    Welche Möglichkeiten bietet KI zur Gewinnung und Loyalisierung von Kunden, zur Vorhersage des Kaufverhaltens und zur Erkennung wertvoller Kunden? Wie verändert KI die Kunden und das Kundenverhalten?

    Marktforschung next Level:
    Welchen Beitrag leistet KI, um die Bedürfnisse von Kunden besser zu verstehen, zukunftsfähige Markenpositionierungen zu entwickeln und profitabel zu wachsen?

    Der Veranstaltungsort

    IHK
    IHK Nürnberg für Mittelfranken
    Hauptmarkt 25/ 27
    90403 Nürnberg

    Die Räume der IHK liegen direkt in der Innenstadt von Nürnberg und sind am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus am Hauptmarkt.

    Anreise

    Anmeldung

    Begrenztes Teilnehmerkontingent.

    Die Teilnehmergebühr beträgt 249,- € (zzgl. MwSt.).
    Diese beinhaltet die Präsenzteilnahme, die Verpflegung und die Summary, die im Nachgang verschickt wird.

    Hiermit melde ich mich zum 19. puls Unternehmertag am 07. März 2023 an:
    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
    Bitte geben Sie Ihren Namen an.
    Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an.
    Bitte geben Sie Ihr Unternehmen ein.
    Bitte geben Sie Ihre Funktion ein.
    Bitte geben Sie Ihre Straße ein.
    Bitte geben Sie Ihre PLZ ein.
    Bitte geben Sie Ihren Ort ein.
    Welche Frage liegt Ihnen im Zusammenhang mit unserem 19. puls Unternehmertag besonders am Herzen?
    Invalid Input
    Teilnahmebedingungen: Bei einer Stornierung bis 10 Tage vor der Veranstaltung erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 50,- zzgl. MwSt./ Teilnehmer. Bei späterer Absage berechnen wir die volle Teilnehmergebühr. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Vielen Dank.
    Bitte tippen Sie die folgenden Buchstaben und Zahlen ein!
    Neu laden Ungültige Eingabe

    Rückblick 18. puls Unternehmertag

    Ihr Ansprechpartner

    Haben Sie Fragen?
    Wir freuen uns auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruf!
    Dr. Konrad Weßner
    Geschäftsführer
    puls Marktforschung GmbH
    0911 9535-400
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.